titali by Margit Hruska - die Firmengeschichte


Leicht wie ein Schmetterling
2007 nach Ausbildungen, Seminaren und Kursen der Kräuterkunde, Aromatherapie und als Energetikerin wurde ich Aromafachberaterin und gründete das Schmetterlingsland für ganzheitliches Wohlbefinden. Mit einfachen und natürlichen Mitteln wollte ich Menschen zu Leichtigkeit im Alltag verhelfen, damit sie wieder wie Schmetterlinge in den Lüften tanzen können. Die Arbeit mit feinschwingenden und sanften ätherischen Ölen war dafür sehr passend. Schade fand ich nur, dass die Marke, mit der ich arbeitete, keine Seifen im Programm hatte. Damals konnte ich noch nicht wissen, dass ich später selbst gewerbliche Seifensiederin werden würde.


Essenzen und Einfachheit
2009 absolvierte ich die Ausbildung zur gewerblichen und medizinischen Masseurin und lernte die Rostock-Essenzen kennen, die mich von Anfang an begeisterten. Die Effektivität, die Geschwindigkeit, das breite Wirkungsspektrum und ihre gleichzeitige Sanftheit faszinierten mich. Der Hintergrund der Essenzen und die Bodenständigkeit der Erzeugerin Nicola Wohlgemuth waren mir äußerst sympathisch. Viele Ansichten stimmten mit meiner Lebensweise und Einstellung überein. Etwa die Einfachheit - es braucht nicht viel, um eine positive Veränderung zu bewirken. Nur den Mut dazu, sich selbst und nicht andere verändern zu wollen, nicht in die Vergangenheit, sondern in die Zukunft zu schauen…


Begegnung mit der Seife
Im selben Jahr hat mich eine Freundin gefragt, ob ich sie zu einem Seifenkurs begleiten möchte. Heute kann ich nur sagen, dass es ein wahnsinnig lustiger Tag war, der mein zukünftiges Leben maßgeblich beeinflusste. Das Thema hat mich nicht mehr losgelassen und ich habe mich mit Seife, Haut, Tensiden und Waschsubstanzen näher beschäftigt. Die Inhaltsstoffe der herkömmlichen Produkte mit Chemie, Tensiden und Silikonen waren geradezu erschreckend für mich. So wurde mir schnell bewusst, dass ich Seifen mit natürlichen Rohstoffen, ohne Mineralöle, ohne Chemie und ohne Synthetik herstellen muss, im gesamten Umfang, den sie heute haben. Fein duften soll sie und rein pflanzlich, also vegan, sein.


Natürlich und attraktiv
Ansprechend und farbenfroh wollte ich meine Produkte gestalten, denn die meisten handgesiedeten Seifen, die ich kannte, waren eher fade und eintönig. Außerdem wollte ich meine Seifen mit den von mir so geschätzten Rostock-Essenzen kombinieren, die uns auf allen Ebenen - bei Hautproblemen wie Blockaden - unterstützen. Gleichzeitig war es mir von Beginn an ein Anliegen, die traditionelle Seifenkunst nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Ich habe mich also als Unternehmerin ins „Abenteuer Seifensieden“ gestürzt, ohne genau zu wissen, was auf mich zukommt.


Die Kunst der Komposition
Am meisten Freude machten mir von Anfang an die Entwicklung der Produkte und die Zusammenstellung der Rezepturen. Hier konnte ich meine Leidenschaft voll ausleben. Ganzheitlichkeit, Kräuterkunde und Aromatherapie, volksheilkundliche Methoden und Wissen aus anderen Kulturen fließen darin ein. Ich fand heraus, welche Pflanzenöle, mit welchem Duft, welcher Farbe und welchen Rostock-Essenzen am besten harmonieren und miteinander wirken. Dazu kommen die Haptik und die Schaumqualität. Jeder kleinste Teil meiner Seifen ist durchdacht. Vielleicht hat dieses Zusammenspiel der einzelnen Komponenten deshalb von der ersten Seife an funktioniert - und die Rückmeldungen sind durchwegs positiv.


Seifesieden als Beruf
2010 stand für mich fest, dass Seifen meine Zukunft sein werden. Um die Rostock-Essenzen auch offiziell in meinen Produkten verwenden zu dürfen, kontaktierte ich Nicola Wohlgemut und präsentierte ihr meine Vision der zukünftigen  Seifen, die auch auf seelischer, geistiger und energetische Ebene wirken sollten. Mit einem Augenzwinkern teilte sie mir mit, dass sie schon längere Zeit auf diese Idee von mir gewartet hätte. Rechtliche Schritte abgeklärt, konnte ich mit meinen Naturseifen so richtig loslegen. Das Konzept „Aromatherapie mit Rostock-Essenzen“ war umgesetzt. Ich erweiterte mein Sortiment um Öle, Düfte, Salzbäder und Sprays für Körper, Geist, Seele, Raum, Kissen, Aura und alles, was sich sonst noch so erdenken lässt.


Metamorphose zu „titali“
2012 wurde die Arbeit mit der Kraft der Natur immer wichtiger für mich. Mein Produktsortiment wuchs und ich brauchte einen neuen Namen für mein breites und umfangreiches Angebot. Das bereits existierende Schmetterlingsland war rein auf die Beratung meiner Kunden ausgerichtet. Der Name musste fein schwingen, kurz sein, meine Philosophie widerspiegeln und natürlich etwas mit Schmetterlingen zu tun haben. Das Ergebnis dieser Metamorphose: „titali“, das ist alt-hinduistisch und bedeutet Schmetterling. Es war die Geburtsstunde der titali Naturprodukte.


Webshop und Wohlfühlladen
2013 ging ich auf Grund der großen Nachfrage mit meinem Webshop online. Die Anforderungen der Zeit machten zur Arbeitserleichterung auch professionelle, aktuelle Betriebssysteme notwendig. Einen weiteren Traum konnte ich mir 2014 erfüllen. Im Dezember machte ich mir selbst ein Weihnachtsgeschenk und eröffnete meinen titali Wohlfühlladen in 8181 Mitterdorf/Raab Nr. 4. Hier erhalten Sie kompetente Beratung und finden all meine Produkte rund um Haut, Gesundheit und Baden: Seifen, Düfte, Badezusätze, Wellness-Zubehör, eigene Teekreationen, Lavendel- und Zirbenprodukte, erstklassige Honig- und Propolisprodukte. Alles, was das Herz begehrt und was der Mensch braucht, um sich in seiner Haut rundum wohl zu fühlen.


Logoseifen und internationales Interesse
2015 konnten weitere Meilensteine erreicht werden: ich habe die ersten Logoseifen für namhafte Unternehmen und 4-5*Sterne Hotels gesiedet, brachte die Steiermarkseifen auf den Markt und löste mit der ersten Pressemitteilung einen „run" aus. Erste Steiermarkseifen wurden nach Sydney, Bangkok, Südkorea und Asien versendet. Der ORF drehte für „Steiermark heute mit Sigrid Maurer“ einen Beitrag über mein Unternehmen.


Neue Seifen-Pläne
Der „Boom“ scheint weiter anzuhalten. 2016 war ich im Frühjahr beim Steirischen Frühling am Wiener Rathausplatz und im September beim Steirisch Herbst´ln in Linz mit dabei. Auch viele andere Veranstaltungen und Gesundheitsinfotagw waren ein voller Erfolg. Auch treffen Sie mich persönlich und viele meiner Produkte auf vielen Messen, Märkten und Veranstaltungen, sowie jährlich am Aufsteirern-Weihnachtsmarkt am Grazer Schlossberg. Und wenn alles klappt, bringe ich 2017/2018 eine neue Seifenlinie auf den Markt. Ich freue mich auf weiteren „positiven Stress“, denn die nächsten Schritte sind bereits in die Wege geleitet.